<


Dehnung Beinbeuger


Ziel:

Dehnung der Gesäß- und rückwärtigen Beinmuskulatur

 

Ausgangsposition:

Dein Standbein ist leicht gebeugt. Das Bein auf der Sprosse ist gestreckt und die Zehen angezogen.
Halte den Rücken aufrecht und das Becken gerade parallel zur Sprosse.
 

Ausführung:

Wenn du nun den Oberkörper nach Vorne neigst entsteht die Dehnung der Oberschenkel-Rückseite.

 

Tipp:

Zu Beginn bietet sich die statische Dehnung an, bei der du ca. 10 Sekunden eine leichte Spannung hältst, kurz aus der Spannung rausgehst und dann erneut dehnst. Das ganze mindestens dreimal pro Bein.

 

Einstellung:

Je nach Dehnfähigkeit kann die Sprossenhöhe variieren - je höher desto anspruchsvoller die Dehnung.

Du achtest am besten immer auf einen aufrechten und geraden Rücken. Es sollte ein leichter bis mittlerer Dehnschmerz entstehen

<